Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsschluss

Die Darstellung unserer Ware in Katalogen und im Internet ist kein verbindliches Angebot, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer, diese Ware zu bestellen. Unsere Preise verstehen sich grundsätzlich ab Werk. Verpackung und Versandkosten werden zusätzlich zu dem Kaufpreis in Rechnung gestellt.

Für eventuelle Fehler in den Druckschriften, Preislisten und im Internet übernehmen wir keine Haftung.

Indem der Käufer per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder über sonstige Kommunikationswege eine Bestellung an uns absendet, gibt er ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit uns ab. Der Vertrag mit uns kommt zustande, wenn wir dieses Angebot annehmen, indem wir die bestellte Ware an den Käufer versenden oder ihm eine ausdrückliche Annahmeerklärung (Auftragsbestätigung) übermitteln.

Lieferung

Die Lieferung der Ware erfolgt an die von dem Käufer angegebene Lieferanschrift. Angaben über die voraussichtliche Lieferzeit sind unverbindlich, wenn wir nicht dem Käufer im Einzelfall schriftlich eine verbindliche Zusage gemacht haben.

Unsere Preisangaben sind Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer. Nettopreise werden gesondert ausgewiesen und gekennzeichnet.

Mehr- oder Minderlieferungen, insbesondere bei Druckerzeugnissen und kundenspezifisch angefertigten Waren  bis zu 5 % der bestellten Ware sind hinzunehmen und werden berechnet.


Zahlungsbedingungen

Der Kaufpreis ist bei Lieferung fällig. Aufträge unter 100,-- € werden gegen Vorkasse oder Nachnahme ausgeliefert. Wir behantel uns vor, Stammkunden nach unserem Ermessen eine Zahlung auf Rechnung anzubieten.

Bei Zahlung auf Rechnung innerhalb von 21 Tagen ist der Rechnungsbetrag ohne Abzug fällig

Hinweis zu Vorkasse und PayPal-Zahlungen (Internetbestellungen):

Überweisen Sie den am Ende des Internet-Bestellvorganges angezeigten Betrag noch nicht sofort.
Ein/e Mitarbeiter/in prüft Ihren Bestelleingang und bestätigt Ihnen per E-Mail durch eine Auftragsbestätigung die Annahme Ihres Auftrages mit Liefertermin und Rechnungsendbetrag.
Sie erhalten diese Auftragsbestätigung zusätzlich zur automatischen Bestellbestätigung des Internet-Shops.In dieser Auftragsbestätigung finden Sie den zu bezahlenden Rechnungsendbetrag und unsere Bankdaten. In einer separaten Mail erhalten Sie auf Wunsch den PayPal-Link.

Der Zahlungseingang ist spätestens 3 Tage nach erstellen der Auftragsbestätigung, mindestens jedoch drei Tage vor dem bestätigten Liefertermin auf unserem Konto zu erfolgen. Es gilt der Zahlungseingang auf unserem Konto.

Bei allen Aufträgen, insbesondere bei größeren Aufträgen mit kundenspezifisch angefertigter Ware (Pferdedecken, Stallplaketten, Club-Artikel (Shirts)  kann eine angemessene Vorauszahlung verlangt werden.

Im Fall der Nichtzahlung kommt der Käufer automatisch 21 Kalendertage nach der Lieferung in Verzug.

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller gesicherten Forderungen unser Eigentum.

Vorlagen, Klischees/Prägestempel, die wir zur Herstellung der Ware anfertigen, bleiben, falls nicht anders vereinbart, unser Eigentum.

Die Ware wird unentgeltlich von den Kunden bis zur vollständigen Bezahlung aufbewahrt.

Im Fall der vorzeitigen Veräußerung der Ware tritt der Kunde bereits jetzt sicherungshalber die hieraus entstehende Forderung gegen den Erwerber an uns ab.

Greifen Dritte auf die Ware zu, insbesondere durch Pfändung, wird der Auftraggeber (Kunde) sie unverzüglich auf das Eigentum des Auftragnehmers hinweisen und den Auftragnehmer hierüber informieren, um ihm die Durchsetzung seiner Eigentumsrechte zu ermöglichen. Sofern der Dritte nicht in der Lage ist, dem Auftragnehmer die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet hierfür der Auftraggeber dem Auftragnehmer.

Patente/Urheberrechte/Marken

Der Auftragnehmer wird den Auftraggeber und dessen Abnehmer wegen Ansprüchen aus Verletzungen von Urheberrechten, Marken oder Patenten und dergleichen freistellen, es sei denn, der Entwurf eines Liefergegenstandes/die gelieferten Daten stammt/e/n vom Auftraggeber. Der Auftraggeber haftet alleine, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte Dritter, insbesondere Urheber-, Marken- oder Patentrechte und dergleichen verletzt werden. Der Auftraggeber erklärt, dass er im Besitz der Vervielfältigungs- und Reproduktionsrechte der eingereichten Unterlagen ist. Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer von allen Ansprüchen Dritter wegen einer diesbezüglichen Rechtsverletzung frei.

Gewährleistung

Für Mängel der Ware werden wir nach den gesetzlichen Bestimmungen einstehen. Falls die gelieferte Ware offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler oder Transportschäden aufweist, wird der Käufer gebeten, dies umgehend uns gegenüber zu reklamieren. Die Versäumung dieser Reklamation hat allerdings keine Auswirkungen auf das Bestehen etwaiger Ansprüche des Käufers gegen uns. Bei Bestellungen von Verbrauchern gemäß § 13 BGB beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Lieferung der Ware, bei Bestellungen von Unternehmern gemäß § 14 BGB ein Jahr ab Lieferung der Ware.

In allen Herstellungsverfahren können geringfügige Abweichungen vom Original nicht beanstandet werden.

Dies gilt insbesondere bei:

  • geringfügigen Farbabweichungen zwischen zwei oder mehreren Aufträgen,
  • geeringfügigen Qualitätsabweichungen (insbesondere bei Stoffe) gegenüber einem früheren Auftrag oder Muster

Warenrücksendungen:

Warenrücksendungen sollten nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache durchgeführt werden.

Bei zurückgesandter Ware ohne vorherige Rücksprache gehen entstandene Mehrkosten zu Lasten des Bestellers.

Mängelrügen:

Eine Mängelanzeige muss uns spätestens 7 Tage nach Ablieferung der Ware zugehen. Geht uns keine rechtzeitige Mängelanzeige zu, so gilt die Ware als genehmigt. Dies gilt nicht, wenn der Käufer nachweist, dass er die Mängelanzeige binnen 7 Tagen nach Entdeckung eines zunächst nicht erkennbaren Mangels, abgesandt hat.

Verlangt der Käufer Nacherfüllung, haben wir die Wahl, ob wir den Mangel beseitigen oder eine mangelfreie Sache liefern. Wir sind berechtigt, die Nacherfüllung von der vorherigen Zahlung eines unter Berücksichtigung des Mangels angemessenen Teils des Kaufpreises abhängig zu machen. Der Käufer ist zur Minderung oder wahlweise zum Rücktritt vom Vertrag nur berechtigt, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist. Die Nacherfüllung ist beim Versuch der Beseitigung des Mangels nach dem erfolglosen zweiten Versuch fehlgeschlagen, wenn sich nicht etwas anderes ergibt.

Zur schnellen Abwicklung einer Mängelrüge ist in manchen Fällen ein Preisnachlass des Herstellers/Lieferanten für die gelieferte Ware/Sache gegenüber dem Käufer möglich, jedoch nicht zwingend oder wahlweise anstelle Ersatzlieferung bzw. Nacherfüllung zu verstehen. Auf Preisnachlass anstelle einer Ersatzlieferung bzw. Nacherfüllung besteht kein Rechtsanspruch. Wird eine solche Lösung in gegenseitigem Einvernehmen gefunden, ist damit die Mängelanzeige getilgt. Weitere Nachforderungen seitens des Käufers werden nicht mehr akzeptiert.

 

Beginn der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Der Käufer kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn ihm die Ware vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Käufer (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Professional Rosetten Design UG

Hauptstr. 82

61209  Echzell

Fon.: 06008 / 917978-0       Fax.: 06008 / 917978-8      Email:  info@prd-group.eu

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Käuferspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Käufer uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Käufer uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Waren gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Käufer etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Käufer die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Ware nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Ware ist auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Käufer hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von € 40,- nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei. Nicht paketversandfähige Ware wird bei dem Käufer abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 21 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Käufer mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Ware, für uns mit deren Empfang.

Wenn Kunden im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) Unternehmer sind und bei Abschluss des Vertrages in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln, besteht kein Widerrufsrecht.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Datenschutz

Als Inhaber der Domain www.cavaloop.eu nehmen wir den Schutz Ihrer Daten sehr ernst.

Alle von Ihnen an uns übermittelten Daten werden ausschließlich für die Abwicklung Ihrer Anfrage/Bestellung mit uns verwendet bzw. gespeichert und weder entgeltlich noch unentgeltlich an Dritte weitergegeben.

Der Auftraggeber nimmt davon Kenntnis, dass der Auftragnehmer Daten aus dem Vertragsverhältnis nach § 28 Bundesdatenschutzgesetz zum Zwecke der Datenverarbeitung speichert und sich das Recht vorbehält, die Daten, soweit für die Vertragserfüllung erforderlich, Dritten (z. B. Paketdienste, Versicherungen) zu übermitteln.

Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (''Google'').

Gerichtsstand, geltendes Recht

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aufgrund dieses Vertragsverhältnisses ist Friedberg, soweit der Käufer ein Kaufmann oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1988 ist ausgeschlossen.

Stand:  Mai 2017